Seite auswählen

Trauerspiel in fünf Aufzügen von Friedrich Schiller
Eine Produktion des akademietheaters ulm

England, 1587. Elisabeth, Königin von England, hält Maria, Königin von Schottland, gefangen. Maria, als Mörderin ihres Gatten aus Schottland vertrieben, hatte bei Elisabeth Schutz gesucht, doch die unehelich geborene Elisabeth lässt Maria, in der sie als Königin und als Frau eine Rivalin erblickt, einsperren. Ein eigens auf Maria zugeschnittenes Gesetz erlaubt Elisabeth, Maria als Teil einer Verschwörung anzuklagen und zum Tode verurteilen zu lassen. Maria hofft nun, die Cousine zu einem Treffen bewegen zu können und sendet ihr diese Bitte in einem Brief, in dem sie das Herz der Verwandten erweichen will. Gleichzeitig arbeiten Gefolgsleute der Elisabeth heimlich an der Befreiung der schottischen Königin. Doch Elisabeth und ihr getreuer Schatzmeister Burleigh haben andere Pläne….

Elisabeth, Königin von England – Christina Einbock
Maria Stuart, Königin von Schottland – Genowajte Tauianskas
Hanna Kennedy, Stuarts Amme – Julia Leege
Robert Dudley, Graf von Leicester – Thomas Schumacher
Georg Talbot, Graf von Shrewsbury – Christian Peters
Mortimer, sein Neffe – Thomas Skubski
Wilhelm Cecil, Baron von Burleigh – Max Schmidt
Kostüme: Susanne Schanz, Ralph Weller
Regieassistenz: Kristina Maria Bock

Regie: Simon Eifeler

Premiere: 12.09.2006 am Akademietheater Ulm